Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Testleser’

Beim letzten Mal habe ich euch von meiner Schreibflaute erzählt. Ich habe das Gefühl, sie frischt langsam auf 🙂 . Ein Grund dafür ist meine 14 jährige Nichte Celine. Als sie mit meinem Bruder bei uns zu Besuch war, langweilte sie sich. Da ich nach der Fertigstellung meines Romans eine fantastische Geschichte für Jugendliche begegonnen hatte (die ebenfalls der Flaute zum Opfer fiel.), dachte ich, da habe ich doch einen Testleser direkt vor der Nase, und fragte sie, ob sie etwas von mir lesen möchte.

Celine liebt Fantasy und Lesen. Drachen, Harry Potter, Eragon usw. Besonders Elfen stehen hoch im Kurs. Gedacht getan. Ich gab ihr die ersten 35 Seiten der Geschichte. Ruckzuck waren die Seiten gelesen. Auf die Frage, ob es ihr gefallen hat, kam nur: und wie geht es jetzt weiter?

Die Antwort will ich ihr nicht länger schuldig bleiben und habe in den letzten Tagen die ersten weiterführenden Zeilen geschrieben und Notizen gemacht. Außerdem habe ich Celines „Verbesserungen“  berücksichtigt. Die Antagonsitin soll eine Hexe sein, aber Celine meinte, Zauberin hörte sich besser an – etwas das ich mir auch schon überlegt hatte – interessant, oder?!

Schmunzeln musste ich bei Celines Frage nach Aris. Er spielt eine Hauptrolle und meine Protagonistin Grace verliebt sich in ihn. Bei der Auswahl meiner Figuren habe ich oft Schauspieler in bestimmten Rollen im Kopf. Ihre Art sich zu geben und zu bewegen. Bei Aris ist das auch der Fall. Ich habe ihr also Aris „Setkarte“ gezeigt – an welchen  Schauspieler ich dachte und dass er ein Elbenprinz ist. Celine kennt den Schauspieler und war ganz begeistert. Gut ausgesucht! Punkt für mich!

Und so bin ich heute morgen pünktlich um halb sieben (seit langem das erste Mal) aus dem Bett gefallen, um zu schreiben (Es mag auch daran liegen, dass es langsam morgens nicht mehr so dunkel ist?).

Endlich fühlt es sich wieder richtig an. Ohne gezwungen zu sein. Denn immerhin will ein Leser zufriedengestellt werden. Und das ist doch die vornehmste Aufgabe eines Autors.

Read Full Post »

….oder der Fluch der Wölfe

Serafine, die viele Jahre ihres Lebens im Waisenhaus verbracht hat, erbt die Hälfte des Landschlosses Aldenham Park vor den Toren Londons. Die andere Hälfte erbt ihr Cousin Toby Stevens, ein bekannter Shakespeare Schauspieler. Serafine, die nichts von ihrer Familie ahnte, beschließt in Aldenham Park einzuziehen. In der ersten Nacht, die sie dort verbringt, träumt Serafine von Baron Aldenham, dem Erbauer des Schlosses. Wie sich herausstellt, ist der Lord ein Geist und nicht die einzige außergewöhnliche Person im Schloss. Das Zusammenleben mit Toby gestaltet sich als schwierig, besonders nachdem Serafines Freundin Eve und Tobys Freund Simon Zuflucht in dem Schloss suchen. Serafine wird neugierig, als ihr Lord Aldenham von einem Fluch erzählt, der über der Familie liegt und macht unheimliche Entdeckungen, was das Haus und die Geschichte seiner Bewohner betrifft. Kann Serafine das Rätsel lösen und den Mann erobern, der ihr bestimmt ist?

Das ist er also, der Klappentext meines neuen Romans. Ich bin echt froh, dass ich ihn fertig geschrieben habe, denn ich hatte super viel Spaß am Schreiben und Fantasieren. Es ist eine Fantasy-Romance. Jetzt muss ich nur noch meine Testleser damit versorgen und hoffen, dass es ihnen gefällt.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: