Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Staub’

Nach dem Bild: Furcht vor dem Großen, von Michael Ludwig

Ich falle
In den Schatten
Stürze in den Abgrund
Niemand der mich sieht
Keine Hand
Die meine hält
Einsamkeit
Zerstörte Hoffnung
Verbranntes Herz

In einer Illusion
Von Dämmerung
Trifft mich ein Strahl
Leuchten blendet
Den stumpfen Blick
Eingehüllt in Silber
Dunkler Geist
Namenlos
Versprichst mir
Alles oder Nichts

Linderst den Schmerz
Gibst deinen Anteil
Forderst
Einen hohen Preis
Das Feld der Ehre
Nimmt die Seele
Für ein Trugbild
Täuschungen
Sind harte Währung

Ich lehne ab
Erhebe mich
Aus Staub und Asche
Verletzt
Doch nicht gebrochen
Verschmäht
Doch immer Ich
Bin frei
Geh meinen Weg

Read Full Post »

Wenn du dich meiner

Entledigen willst,

eine andere Schönheit

Vorziehst, mich in den Sandsturm

Schickst dass mir Hören und Sehn

vergeht

Meine Hände nichts fassen die Haut

Im Staub fast erstickt

Will ich dich längst nicht verlassen

 

Ich warte auf andere Tage warte

Töricht? auf deine Reue,

schon morgen

Setzt die vorgezogne Geschminkte

Du vor die Tür ziehst eilig den Riegel

Nelken bringt mir der Mittag

am Abend

Läufts mir hungrig entgegen bietest

Mir deinen Mantel ich

 

Gehe nicht ohne dich Tausend-

Äugiger Antreiber millionen-

Fingrige Faust Hoffnung auf Hoffnung

 

Sara Kirsch

Read Full Post »

Ich sah in meinen Abgrund

Ich habe in meinen Abgrund gesehen
Unzählbare Male
Tief eingebrannt in meine Seele
Wie oft bin ich gesprungen
In meinen Gedanken

Ich habe in meinen Abgrund gesehen
Mein Herz zerrissen bis aufs Blut
Meine Haut bloß gelegt
Mich in den Staub geworfen
Zu deinen Füßen

Ich habe in meinen Abgrund gesehen
Sah die Dunkelheit
Schatten nach mir greifen
Ich wandte mich um
Das Licht zu sehen

Ich habe in meinen Abgrund gesehen
Erkannte deine Hölle
Die mich verbrennen wollte
Ich nahm meinen Mut
Ließ alles hinter mir zurück

Ich habe in meinen Abgrund gesehen
Und erkannt das es deiner war

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: