Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kunstgeschichte’

Alice versuchte sich zu erinnern, wer ihr den Schlüssel gegeben hatte. Selbst an den Zeitpunkt, an dem er in ihren Besitz gelangte konnte sie sich nicht erinnern. Vielleicht war er schon immer im Besitz ihrer Familie, andererseits schien er uralt zu sein und niemand aus ihrer Familie, soweit sie zurück denken konnte, war jemals im Besitz einer Burg oder eines Schlosses gewesen.

Zuerst hatte Alice angenommen, dass der Schlüssel zu einem alten Keller gehörte, aber dazu war er einfach zu kostbar. Sie hatte ihn Dr. Winter, ihrem Professor für Kunstgeschichte, gezeigt. Er war der Ansicht, der Schlüssel könnte zu einer Geldtruhe gehören, wie sie Adelige im Mittelalter besaßen. Das hörte sich geheimnisvoll an, brachte Alice aber nicht weiter. Also gab sie es auf weitere Nachforschungen anzustellen. – Bis zu dem Abend, als sie in ihre kleine Studentenwohnung kam und das Chaos eines Einbruchs vorfand.

Die Eindringlinge hatten alles durchwühlt. Ihre Bücher aus dem Regal gerissen, ihre Matratze und Kissen aufgeschlitzt, die Küchenschränke leergeräumt. Die Einbrecher hatten keinen Stein auf dem anderen gelassen und beinahe das gesamte Inventar in Schutt und Asche gelegt. Alice stand da. Fassungslos. Ihr traten Tränen in die Augen. Was hatten sie gesucht? Das, was am meisten kostete, ihren Laptop, hatten sie stehen lassen. Sonst besaß sie nichts von Wert, selbst ihr Schmuck bestand zu 90 % aus Modeschmuck. Zum Glück hatte ihr Vater eine kleine Hausratversicherung für sie abgeschlossen, Studentenrabatt. Trotzdem machte Alice die brutale Verwüstung Angst. Sie kramte ihr Handy aus ihrem Rucksack und wollte gerade die 110 wählen, als sie den Zettel auf ihrem Laptop bemerkte. In krakeligen Buchstaben stand da: „Wo ist der Schlüssel? 24 Uhr, Goethedenkmal. Komm allein, sonst wirst du es bereuen.“

Instinktiv fasste Alice nach dem Lederband, das sie um den Hals trug. Das hatten sie also gesucht! Einen silbernen Schlüssel, fein geprägt und ziseliert, mit einem kreuzförmigen Rubin in der Reite, dem Griff. Wie viel war der Schlüssel wert, dass jemand ihre Wohnung zerstörte und sie bedrohte?

Alice steckte ihr Handy zurück in den Rucksack, machte auf dem Absatz kehrt und rannte die Treppe hinunter. Sie schnappte sich eines der alten Fahrräder, die auf dem hässlichen feuchten Hinterhof schon seit ewigen Zeiten vor sich hingammelten und raste Richtung Uni. Professor Winter hielt heute Abend einen Vortrag über Bauten im Rokoko. Sie musste ihn unbedingt sprechen.

Dieser Anfang einer Geschichte enstand im Schreibkurs. Der fettgedruckte erste Satz war der Schreibanlass. Ich denke, dass es eine Fortsetzung geben wird 🙂 . Schließlich geht es jetzt erst richtig los.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: