Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Futter’

Kalt, kalt und allein, wanderte das böse Wesen durch die Sternenströme. Es war auf der Suche nach Nahrung. Das letzte Mal, als es sich laben konnte Zeitalter her. Es verlangte nach Futter. Doch seine Weidegründe waren knapp. In seiner Gier raubte es die Welten, die es heimsuchte, völlig aus. Nichts blieb bestehen. Kein Lebewesen hielt ihm stand. Es vernichtete alles. Seit Äonen vermocht es niemand aufzuhalten. Das Wesen selbst konnte sich nicht mehr erinnern, wann und wie es in dieses Universum gelangt war. Es muss auf der Suche nach Nahrung gewesen sein, dachte es und spürte die quälende Leere in sich. Wenn ich nicht bald fressen kann oder den Übergang in ein anderes Universum finde, werde ich hier sterben. Es hielt inne. Da war etwas! Eine Art Signal. Es lauschte gespannt in die Dunkelheit. Das Signal wurde deutlicher. Das Wesen wendete sich in die Richtung aus der das Zeichen drang und eilte ihm entgegen.

Read Full Post »

Brüste, Kompass, Wohnzimmer, locker

Wo ist mein Kompass! Ich weiß, dass ich ihn im Wohnzimmer, in die kleine verschließbare Schublade, in meinen Sekretär gelegt habe.

Unglaublich! Am Schloss bemerke ich Kratzer. Aufgebrochen? Wer könnte an meinem Kompass interessiert sein?

Martin, der Misterkerl! Er muss es gewesen sein. Er hat mich ein paar mal gefragt, ob er sich den Kompass leihen kann. Ich habe es abgelehnt.

Eigentlich bin ich recht locker, wenn es darum geht etwas zu verleihen. Nur bei meinem Kompass nicht. Mein Vater hat ihn mir vererbt. Der hat ihn von seinem Vater und der von seinem und so weiter, und so weiter.

Ich spüre, wie sich ein furchtbarer Druck auf meine Brust legt. Wenn ich den Kompass nicht bald zurückbekomme, ist es zu spät. Er will gefüttert werden und ich bin die einizige, die weiß, wo sein Futter ist.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: